Wir sind ein Verein: Sie sind uns herzlich willkommen!


Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 07.07.2016

3. Sieg beim Heimspiel des TZS gegen Mutterstadt

„Wir wollen ungeschlagen in der Oberliga bleiben“, das war die Device der Herren I vor dem 3. Spieltag und dem Heimspiel gegen den Aufsteiger Mutterstadt. Der Umstand, dass Mutterstadt mit deren Nummer 1, dem tschechischen Top Spieler Jaloviec (ATP Nr. 710) in Sulzbach auflief, machte Milan Hoferichter erst einmal vorsichtig, aber nach den ersten Einzelwettbewerben wurde schnell klar, dass die Herren I des TZS gegen Mutterstadt nicht verlieren werden. Bei leider nur mäßiger Kulisse, die nicht dem Tableau, sondern eher den schlechten Wetter geschuldet war, endete das Heimspiel des Tenniszentrum DJK Sulzbachtal e.V. mit einem Sieg von 19:2 Punkten. Der Neuzugang Jonathan Kanar aus Marseille, zeigte sowohl im Einzel, als auch im Doppel seine ganze Klasse und fügte sich harmonisch ins Team der Sulzbacher ein. Nach Siegen von Marc, Laurent und Justin, zeichnete sich ein eindeutiger Sieg schon vor den Doppelmatches ab. Christopher, der Bruder von Katharina Hobgarski (seit dieser Saison in Ludwigshafen erfolgreich) verlor sein Einzel knapp im 3. Satz. Die Doppelspiele sollten dann routiniert weitere Punkte für den Aufstieg bringen. Milan Hoferichter zu dem Verlauf: „Wir haben jetzt zwei Auswärtsspiele in Landau und Riegelsberg/Püttlingen vor der Brust, in denen ausschließlich der Auswärtssieg zählt. Unsere Konkurrenten Mainz und Bad Ems treten an diesem Wochenende gegeneinander an, so dass sich ein eindeutiger Dreikampf abzeichnen wird. Nach dem vierten Spieltag werden wir sehen, welches Team vorne dran bleiben kann. Die nächsten Heimspiele des TZS sind demnach Endspiele um die Meisterschaft: am 10.07. gegen Bad Ems und abschließend am 17.07. gegen Mainz, jeweils ab 10.00 Uhr am Schnappacher Weg. Wir freuen uns über alle Tennisfans, die uns anfeuern werden.

Spannender Auswärtssieg des TZS gegen den TC BASF Ludwigshafen II

„Der ganz normale Wahnsinn eines Chefcoachs“ musste Milan Hoferichter am letzten Wochenende in Ludwigshafen erleben, denn das erste Auswärtsspiel der Herren I des TZS stand lange Zeit auf der Kippe. Die Ereignisse bei dem befreundeten Team aus Ludwigshafen waren für alle Beteiligten herzzerreißend, so dass Fans, wie auch Hoferichter teilweise wegen Aufregung nicht mehr am Platz zugegen sein konnten. Man hat das Ziel des Aufstiegs vor Augen und so musste ein Auswärtssieg in Ludwigshafen her. Nach den ausgeglichenen Einzeln (Gleichstand nach sechs Matches) und einer Regenpause, sollten die Doppelbegegnungen entscheiden. Hier konnte das Team des TZS nach ausgeglichenen Matches und ebenfalls einem Gleichstand der beiden ersten Doppel die letzte Begegnung mit 6:4, 6:7 und 4:10 gewinnen. Der Auswärtssieg mit insgesamt 9:12 Punkten gegen BASF Ludwigshafen II war kämpferisch und mental wichtig, so dass die Sulzbacher nun mit Bad Ems die Tabelle in der Oberliga RLP/Saarland weiterhin anführen. „Ich bin so stolz, Mitglied dieser tollen Mannschaft zu sein, die nun auch gezeigt hat, geschlossen kaum Geglaubtes aufzuholen und im Team psychologisch stark zu sein“ meint Hoferichter unmittelbar nach Ende der Begegnung. Wieder ein Meilenstein in Richtung Aufstieg. Kommendes Wochenende (19.06.) stehen ab 10.00 Uhr die Oberligamatches der Herren I gegen Mutterstadt und Damen 40 gegen Beckingen auf dem Programm und auch die Herren 30 treten in der Regionalliga gegen Wolfsberg-Pforzheim an. Wieder einmal saarländisches Spitzentennis auf der Anlage Schnappacher Weg in Sulzbach. Alle sind herzlich eingeladen!

TZS gewinnt erstes Heimspiel der Oberliga Serie souverän gegen den Andernacher TC

21:0, so lautet das Ergebnis für den TZS im ersten Heimspiel in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Die Herren I unter Cheftrainer Milan Hoferichter konnten gegen den Mitfavoriten schon in der ersten Runde stark punkten. „Ein Start nach Maß“, so Hoferichter über den Auftakt seiner Jungs gegen Andernach. Gleich am ersten Spieltag kamen die hochgehandelten Gäste und Mitanwärter auf den Aufstieg nach Sulzbach, um gegen die Bestbesetzung des TZS anzutreten. Wegen des Ausfalls des Sulzbachers Simon Schmitz, begannen die beiden auf Nummer Eins gesetzten Franzosen Maxime Tchoutakian (Sulzbach) und Boris Fassbender (Andernach) mit einem Match der Spitzenklasse (6:0, 2:6, 10:5). Auch der Luxemburger Laurent Bram überzeugte an Nummer vier gegen Dennis Krisch mit 6:2 und 6:4. Die weiteren Einzel von Marc Herrmann (7:6, 6:0), Christopher Hobgarski (6:1, 6:0) Manuel Rieß (4:6, 6:1, 13:11) und Justin Klein (6:0, 6:1) verliefen ebenfalls siegreich für den TZS. Die Freunde aus Luxemburg und Frankreich sollten sich reibungslos in die Mannschaft integrieren, so dass die Doppel weitere drei Punkte für den TZS einspielten. „Der Andernacher TC musste auf seinen bulgarischen Spitzenspieler Dimov verzichten, dies hat es für uns sicher auch leichter gemacht“ meint Hoferichter nach dem Sieg mit 21:0 Punkten in der Gesamtwertung. Zur Mannschaft gehören für Hoferichter aber auch die 140 Zuschauer, die an diesem Sonntag auf der Anlage Schnappacher Weg eingefunden haben. Nach dem ersten und psychologisch wichtigen Heimsieg verfolgen die Sulzbacher das Fernziel weiter und möchten sich nicht ausruhen, denn die weiteren Konkurrenten um den Aufstieg, Bad Ems und der TSC Mainz konnten Ihre Hausaufgaben ebenfalls souverän erledigen. Am kommenden Sonntag geht es zum Auswärtsspiel zu den Freunden nach BASF Ludwigshafen. „Wir sind mit BASF in einem freundschaftlichen Verhältnis, da auch Kati Hobgarski dort spielt. Steffen, der Cheftrainer und ich tauschen uns gelegentlich aus, und wir erwarten enge und tolle Spiele“, so Hoferichter zum Match des TZS am kommenden Wochenende.

Fotos: Markus Weller



Ab sofort könnt Ihr Euch die aktuellen TZS News Ausgabe Sommer 2016 sichern. Sie sind am Schwarzen Brett im Clubheim und im Sabbia Rossa erhältlich. Nehmt Euch die brandneue Ausgabe mit nach Hause und seht, was wir so alles getan und vor haben in der neuen Saison.

Alle Termine, alle News im neuen Heft und wenn Ihr wollt könnt Ihr die News auch online ansehen hier unter der Mediathek oder klickt auf diesen Link.

Wir wünschen Euch viel Spass beim Stöbern und vor allem einen tollen Sommer.



Mit um die 400 Mitgliedern ist das TennisZentrum DJK Sulzbachtal (kurz der TZS) nun einer der ambitioniertesten Tennisvereine im Saarland im Breiten- und semiprofessionellen Leistungssport.

Der ehrenamtlich geführte TZS ist seit Dezember 2015 aus den Vereinen TZS e.V. und DJK 24 Sulzbach e.V. neu aufgestellt und bildet mit all seinen Facetten und Abteilungen hervorragende Möglichkeiten für Tennis, aber auch andere Sportarten wie Volleyball, Fußball und Turnen. Seinen Auszeichnungen des STB als Verein des Jahres 2012 und 2013 und mit Milan Hoferichter als Trainer des Jahres 2013 unterstreichen unsere Leidenschaft für Tennis und Vereinsgemeinschaft der Mitglieder.

Der TZS spielt auf einer der schönsten Tennisanlagen im Südwestdeutschen Raum. Mit ihren 9 Außenplätzen, 2 Hallenplätzen und 2 Squash-Courts, bietet sie eine Vielzahl von Möglichkeiten für Training, Wettkampf und Freizeitgestaltung. Traditionell trägt der Saarländische Tennisbund hier die Saarland-Meisterschaften der Bambini-Mannschaften aus.

Das Sportheim mit verpachtetem Bistro24 und Clubraum ist Treffpunkt zur Förderung des Vereinslebens und für private aber auch geschäftliche Veranstaltungen. Aktionen mit LIVE Musik, spezielle Themengastronomie und die gepflegte Gastlichkeit im Bistro24 stärken das Gemeinschaftsgefühl, egal ob als Ausklang eines sportlichen Ereignisses mit Freunden oder während einer Festivität oder Tagung.

Besuchen Sie uns bei unseren Spielen - wir freuen uns auf Sie!